Elektronik Bauteile einfach und verständlich erklärt Lexikon
Startseite



Bauteile
- Aktor
- Brennstoffzelle
- Diode
- Drehkondensator
- Drossel
- E2000APC
- Elektronenröhre
- Galvanische Zelle
- Gasableiter
- Generator
- Goubau-Leitung
- Hohlleiter
- Inverter
- Koaxialkabel
- Kondensator
- Leitungsschutzschalter
- Motorschutzschalter
- Nulldurchgangsschalter
- Nullspannungssschalter
- Pentode
- Potentiometer
- Regler
- Relais
- Schalter
- Sensor
- Solarzelle
- Spule
- Streufeldtransformator
- Tetrode
- Transformator
- Trimmerkondensator
- Übertrager
- Verstärker
- Wellenleiter
- Widerstand


Elektronik Bauteile

Die Elektronenröhre

Definition, Funktion und Beschreibung

Sie besteht aus Glas, Keramik oder Stahl und ist kolbenförmig. Weiterhin ist sie mit Gas befüllt oder der Kolben evakuiert. In die Glas-, Keramik- oder Stahlhülle sind mehrere Elektroden gefüllt, mindestens auch noch eine Kathode und eine Anode.

Diese kontaktieren sich von außen. Die Elektronenröhre ist ein Instrument in der Arbeit mit elektrischen Signalen. Sie richtet die Signale gleich, erzeugt und/ oder verstärkt sie und mouliert sie.

Im Inneren fliegen Glühkatoden zur Anode, weil im Kolben freie Elektronen, die diesen Vorgang ankurbeln, erzeugt werden.


Werbung

Weiterführende Infos zum Thema Elektronik finden Sie bei
www.elektronic-tipps.de

Informationen über die verschiedenen Methoden der Stromerzeugung finden Sie bei
www.stromgewinnung.com

(c) 2008 by elektronik-bauteile.net Hinweise / Impressum