Elektronik Bauteile einfach und verständlich erklärt Lexikon
Startseite



Bauteile
- Aktor
- Brennstoffzelle
- Diode
- Drehkondensator
- Drossel
- E2000APC
- Elektronenröhre
- Galvanische Zelle
- Gasableiter
- Generator
- Goubau-Leitung
- Hohlleiter
- Inverter
- Koaxialkabel
- Kondensator
- Leitungsschutzschalter
- Motorschutzschalter
- Nulldurchgangsschalter
- Nullspannungssschalter
- Pentode
- Potentiometer
- Regler
- Relais
- Schalter
- Sensor
- Solarzelle
- Spule
- Streufeldtransformator
- Tetrode
- Transformator
- Trimmerkondensator
- Übertrager
- Verstärker
- Wellenleiter
- Widerstand


Elektronik Bauteile

Das Koaxialkabel

Definition, Funktion und Beschreibung

Ein Koaxialkabel hat zwei Pole mit konzentrischem Aufbau. Die Seele (die innere Leitung) ist von dem hohlzylindrischen Außenleiter umhöhlt und das in einem gleichmäßigem Abstand.

Die Durchschnittlichen Koaxialkabel sind zwei bis 15 mm breit. Eine gesonderte Form nennt sich Reusenleitung. So oder so ist der hohlzylindrische Außenleiter mit einer sehr robusten Maße umgeben, die ihn vor Nässe und Korrosionen schützt und für uns isoliert ist.

Das Kurzwort für das Koaxialkabel lautet übrigens "Koaxkabel".


Werbung

Weiterführende Infos zum Thema Elektronik finden Sie bei
www.elektronic-tipps.de

Informationen über die verschiedenen Methoden der Stromerzeugung finden Sie bei
www.stromgewinnung.com

(c) 2008 by elektronik-bauteile.net Hinweise / Impressum